Reiserecht/ AGBs

Achtung: Neues REISERECHT ab dem 01.07.2018 !!!

Der Bundesrat hat am 07.07.2017 ein neues Reiserecht mit Wirkung zum 01.07.2018.beschlossen. Dies hat leider enorme Auswirkungen auf unsere Kinder- und Jugendfreizeiten bzw. Jugendreisen und deren Teilnahmebedingungen (AGBs).

Das Gute vorweg: Für alle Freizeitverträge bis zum 30.06.2018 (Hinweis: Bei uns kommt der Vertrag im Normalfall mit der schriftlichen Teilnahme- oder Buchungsbestätigung zustande.) ändert sich nichts, d.h. die Muster-AGBs in der letzten Fassung (11-2017) haben weiter ihre gewohnte Gültigkeit und können/sollten von euch unverändert verwendet werden. Bis zum 30.06.2018 sind in der Regel die allermeisten Anmeldebestätigungen für die „Freizeit-Hochsaison“ der Sommerferien versendet. Also: Durchatmen :-)

Für Freizeitverträge, die ab dem 01.07.2018 geschlossen werden, müssen von euch zwingend NEUE AGBs verwendet werden. Aktuell sind wir als Amt für Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit einem Fachrechtsanwalt für Reiserecht dabei, diese neuen AGBs für euch als Muster-AGBs zu entwerfen.

Anfang des kommenden Jahres werdet ihr an dieser Stelle zum NEUEN REISERECHT und seinen Auswirkungen für die Alltagspraxis vor Ort detaillierte Informationen finden.

Teilnahmebedingungen für Kinder- und Jugendfreizeiten

Die Teilnahmebedingungen wurden von Rechtsanwalt Obermeier im Dezember 2017 überprüft. Es gab im letzten Jahr geringfügige Änderungen (Preisänderung, unterschiedliche Stornostaffeln für unterschiedliche Reisetypen) in der Gesetzgebung sowie in der Rechtsprechung, die eine Anpassung erforderlich machten.

Nachfolgend zum Download der aktuelle Stand (Nov. 2017):

Nachfolgend findet ihr einen Kommentar zu den Teilnahmebedingungen mit Hinweisen, an welchen Stellen ihr Veränderungen und Anpassungen vornehmen müsst und an welchen Stellen ihr bitte nichts verändert! Quasi eine kleine "Bedienungsanleitung" :-)

Teilnahmebedingungen für inklusive Reisen

Nachfolgend die Teilnahmebedingungen für inklusive Maßnahmen in Leichter Sprache in zwei Versionen:

1. Für Minderjährige, die durch ihre Personensorgeberechtigten, gesetzl. BetreuerInnen etc. zu einer Reise angemeldet werden.

2. Für Erwachsene, die sich selber zu einer Reise anmelden.

Stand (Nov. 2016):

Hintergrundwissen zum Reiserecht

Rechtsanwalt Stefan Obermeier hat im folgenden Skript das neue Reiserecht ab 01.07.2018 für Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit erläutert und kommentiert. Wer also etwas tiefer in die Thematik "Reiserecht" einsteigen will findet hier Antworten ...

Rechtsfragen in der Kinder- und Jugendarbeit

Vom Ev. Jugendwerk Württemberg (ejw) ist ein komplett überarbeitetes Grundwerk zu Rechtsfragen veröffentlicht worden.

Recht - gut informiert sein. Rechtsfragen in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit.
WILKA, W. / unter Mitarbeit von Schmidt, P. L., (Hrsg.) (2016)
Buchhandlung und Verlag des ejw.
ISBN 978-3-86687-148-9
www.ejw-buch.de/shop

Nach oben