Einzelansicht

NEU: Förderung von coronabedigtem Mehraufwand

Der Jugendpolitische Ausschuss der AEJ-NRW hat eine Sonderförderung von coronabedingtem Mehraufwand beschlossen. Aus den Mitteln können Sachkosten für medizinische Masken, Schnelltests, Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher bezuschusst werden, die im Rahmen der Jugendverbandsarbeit entstehen. Offene Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit können nur dann von dieser Förderung profitieren, wenn sie Angebote der Jugendverbandsarbeit gestalten. Förderberechtigt sind ausschließlich die Zentralen Abrechnungsstellen der AEJ-NRW und nicht deren Untergliederungen. Die Zentralen Abrechnungsstellen dürfen und sollen ihre Untergliederungen an der Nutzung der angeschafften Gegenstände teilhaben lassen. Weitere Infos bitte dem Schreiben entnehmen >>>

Update vom 27.05.2021:

Der Jugendpolitische Ausschuss der AEJ-NRW hat in seiner Sitzung am 26.05.2021 die im April bereits veröffentlichte Sonderförderung „coronabedingter Mehraufwand“ (s. oben) bestätigt. Diese Bestätigung gilt vor dem Hintergrund, dass in den FAQ angegeben wird, Schnelltests seien nicht aus dem KJFP-NRW zuschussfähig. Der JPA hält Schnelltests, Masken, etc. für unbedingt erforderlich, damit die Jugendarbeit in einen Präsenzbetrieb zurückkehren kann. Neben der Sonderförderung „coronabedingter Mehraufwand“ können die Kosten auch bei der Maßnahmenförderung abgerechnet werden. Bitte beachtet: antragsberechtigt sind nur die Zentralen Abrechnungsstellen der AEJ-NRW (vor allem Kirchenkreise und CVJM-Kreisverbände).

juengerREISEN Image Video 2

Der Image Film zu juenger-REISEN ! Film und alle Infos hier >>>