Krisenmanagement

Krisen- und Notfallmanagement auf Freizeiten

„Und bis wir uns wieder sehen, möge Gott seine schützende Hand über dir halten.“

In der Evangelischen Jugend in Westfalen werden im Laufe des Jahres weit über 500 Freizeitmaßnahmen durchgeführt.

Alleiniges Vertrauen auf Gottes Segen und Zusage - reicht das?

Was tun bei plötzlichen Krisen oder unvorhersehbaren Unfällen?

Um in solch speziellen Außnahmesituationen sowohl als Freizeitteam als auch Veranstalter verantwortungsvoll handeln zu können, ist eine gute Vorbereitung und das Erstellen eines Notfallplans für Krisensituationen unerläßlich.

Vorbereitet sein auf das, was hoffentlich nie eintritt!

Das Amt für Jugendarbeit hat aufgrund der Erfahrungen in den letzten Jahren mit Krisen und deren Bewältigung mehrere Dokumente zusammen gestellt, die notwendige Informationen und eine Übersicht über Abläufe vermitteln sollen, damit ein schnelles und konstruktives Handeln im Notfall gewährleistet ist.

Die Materialien umfassen insgesamt 4 Dokumente:

In der Hoffnung, dass all diese Materialien nicht zum Einsatz kommen müssen, wünschen wir allen gesegnete und behütete Freizeiten!

Verwendete Schriften

Weiterführende Literatur

ADLER, T., IGL, A. u.a. (Hrsg.) (2009): Kompass Notfallmanagement - Und wenn es doch passiert. 1. Aufl. Düsseldorf: Verlag Haus Altenberg GmbH.
Bestellung über:
Jugendhaus Düsseldorf
http://www.jhdshop.de/
ISBN 978-3-7761-0245-1

HEIDRICH, V. und LENKEIT, B. (Hrsg.) (2015): Notfallmanagement - Ein Praxishandbuch für Schüler- und Jugendgruppen. 1. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG
ISBN 978-3-525-70176-8

Nach oben

Der Image Film zu juenger-REISEN ! Film und alle Infos hier >>>