Aktuelles

Masernschutzgesetz und die Auswirkungen

Die Auswirkungen des neuen Masernschutzgesetzes auf Kinder- und Jugendfreizeiten haben wir einem kurzen Merkblatt für euch zusammengestellt. Hier gehts zum Download >>>

AEJ-NRW: Neue Richtlinien & Formulare zur Förderung von Maßnahmen der Jugendverbandsarbeit ab 1.1.2020

Der Jugendpolitische Ausschuss der AEJ-NRW hat in seiner Sitzung im Dezember 2019 neue Richtlinien beschlossen. Dabei wurde mit den Ferien vor Ort ein zusätzliches Förderinstrument geschaffen. Daneben ermöglichen die neuen Richtlinien eine stärkere Flexibilisierung bei der Förderung von Freizeiten. Die neuen und ab sofort zu verwendenden Formulare stehen im Formularservice (https://www.aej-nrw.de/formulare/) zur Verfügung. Im Frühjahr wird es Informationsveranstaltungen für Mitarbeitende in zentralen Abrechnungsstellen geben.

Das Infoschreiben der AEJ-NRW gibt einen ersten Überblick über die Veränderungen und nennt die Termine der Info-Veranstaltungen!

Hier geht es zu den neuen Richtlinien, den Formularen und dem Infoschreiben >>>

NEU: Keine klassischen Teilnehmendenlisten mehr notwendig

Ab dem 01.01.2020 sind zu allen Förderpositionen gemäß der neuen Richtlinien keine klassischen Teilnehmendenlisten mehr einzureichen.
Stattdessen muss eine Aufstellung der Teilnehmenden, in der diese "nur" mit Anschrift und Alter (ohne Unterschrift der Teilnehmenden) erfasst sind, eingereicht werden. Die leitende Person hat auf jedem Blatt zu vermerken und mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass alle dort aufgeführten Personen an der Maßnahme teilgenommen haben.

"Weil es nicht einfach vom Himmel fällt" – Argumentationshilfe für Freizeitenarbeit

Freizeitteilnehmende der Ev. Jugend haben in einer wissenschaftlichen Untersuchung der AEJ-NRW erneut ihren Freizeiten Bestnoten verliehen. Eine Broschüre fasst die herausragenden Ergebnisse zusammen. Diese kann gut in Gremien wie Presbyterien verteilt werden, um den Wert von Freizeiten fundiert darzustellen. Hier geht es zu mehr Infos und Bestellmöglichkeit…

Fianzielle Förderung von Bachelor- oder Masterarbeiten im Bereich Kinder- und Jugendreisen

Studierende, die ihre Bachelor- oder Masterarbeit in den Bereichen des Kinder- und Jugendreisens oder der Internationalen Jugendarbeit schreiben, können mit der AIM-Förderung sowohl operative als auch finanzielle Unterstützung bei "Forschung und Praxis im Dialog" (FPD) beantragen.
Neben der Möglichkeit zur Nutzung der Expertise und der Kanäle des Netzwerks "Forschung und Praxis im Dialog" beläuft sich die Förderung pauschal auf 500€ für Bachelor- und auf 750€ für Masterarbeiten. Die Antragsstellung ist ab sofort möglich.
Im nachfolgenden Dokument findet ihr die Ausschreibung mit genaueren Informationen >>>

Save the date - Fachtag "Wohin geht die Reise...?" - Austausch mit Gruppenreiseanbietern

Am 25.03.2020 findet der Fachtag in Villigst statt. Er bietet Austausch und Diskussion mit Gruppenreiseanbietern zu folgenden Themen: Erfahrungen der Zusammenarbeit, Zukünftige Anforderungen, Trends im Reisesektor, Präsentation von neuen Reisezielen und Zeit für individuelle Gespräche mit 12 Gruppenreiseanbietern...

Nachtrag zur Änderung des §41 BAT-KF (Freizeiten)

Im Rahmen der letzten Änderung des BAT-KF §41 (Mitarbeitende, die Freizeiten durchführen) gab es jetzt noch eine Nachbesserung der Arbeitsrechtlichen Kommission (ARK-RWL) in Absatz 4.

Den aktuellen Sachstand erläutert Landeskirchenrat Juhl in folgendem Rundschreiben der Landeskirche vom 07.11.2019.

60 EUR Tagespauschale für Freizeiten nach § 41 Abs. 3 BAT-KF

Seit einigen Monaten gibt es in § 41 BAT-KF eine Regelung zur pauschalen Abgeltung von Bereitschaftsdiensten für Mitarbeitende, die Freizeiten durchführen. Der Begriff „Freizeiten“ führt dabei zu Unklarheiten. Gehören dazu auch Schulungen und Konfifreizeiten?

NEU: Elterninfo-Flyer über Freizeiten in der Ev. Jugend von Westfalen

Was sind eigentlich evangelische Freizeiten? Kann jede/ jeder dort mitfahren? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet der neue Info-Flyer, den ihr für eure Elternarbeit vor Ort verwenden könnt.

Neuerung: Bei Auslandsaufenthalten muss eine A1-Bescheinigung mitgeführt werden

Bei Auslandsaufenthalten (z.B. bei Freizeiten, Studienreisen etc.) müssen alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (z.B. Jugendreferentinnen und Jugendreferenten, Pfarrerinnen und Pfarrer etc.) die sogenannte A1-Bescheinigung bei sich führen.
Worum es sich bei der Bescheinigung handelt, wer sie ausstellt und warum sie von Nöten ist, erläutert das folgende Merkblatt und das offizielle Rundschreiben des Landeskirchenamtes >>>

Landesmittel (KJFP-NRW): Vorgezogene Aufforderung zur Antragstellung für Projekte im 1. Halbjahr 2020 in der Pos. 2.2. und 5.2 (Gedenkstättenfahrten, Int. Begegnungen)

Um eine rechtzeitige Bewilligung von Fördermitteln in der Pos. 2.2. und 5.2 für Projekte, die bereits bis zum 30.6.2020 realisiert werden sollen, durch die Landesjugendämter sicherzustellen, wird die Antragsfrist auf den 15.10.2019 vorgezogen.