Aktuelles

Neue Regelung zum Freizeitausgleich bei Freizeiten (§41 BAT-KF)

In der Sitzung der ARK-RWL (Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission) am 23.01.2019 wurde eine Änderung der Entgeltberechnung für Mitarbeitende, die Freizeiten durchführen, beschlossen.
Bisher regelte § 41 BAT-KF für Mitarbeitende die Freizeiten durchführen, dass als Arbeitszeit 10 Stunden pro Freizeittag angerechnet werden. Bei dieser Formulierung war es nicht möglich, Zeitzuschläge zu ermitteln, die den Mitarbeitenden aber eigentlich zustehen würden.
Die Regelung wurde nun um eine Pauschale von 60 Euro pro Tag ergänzt, mit denen die Zuschläge für Bereitschaftszeiten und den Dienst zu ungünstigen Zeiten abgegolten wird.

Neue Ausbildung "TrainerIn für Abenteuer- und Erlebnispädagogik"

Die Ev. Jugend von Westfalen bietet wieder eine Kompaktfortbildung Erlebnispädagogik an. Alle Infos, Termine, Kosten etc. bitte dem Ausschreibungsflyer entnehmen.
Anmeldungen für die 15 zur Verfügung stehenden Plätze sind ab sofort online hier möglich >>>

AGBs für Freizeiten und Reisen jetzt auch in Leichter Sprache

Die aufgrund des neuen Pauschalreiserechts seit 01.07.2018 gültigen AGBs für Freizeiten und Reisen gibt es jetzt auch in einer Version in Leichter Sprache für inklusive Maßnahmen mit Menschen mit Behinderung.

Hier gehts zum Download >>>

Fragebögen zur Freizeitenevaluation 2019 sind online

Ab sofort stehen für alle, die in diesem Jahr ihre Kinder- und/oder Jugendfreizeit(en) mit Hilfe von i-EVAL-Freizeiten auswerten möchten, die entsprechenden Fragebögen sowohl in Kurz- als auch Langversion online zur Verfügung. Bitte beachten: Die Fragebögen dienen nur "zur Ansicht"!

Für die konkrete Nutzung der Fragebögen bei eurer Freizeit müsst ihr euch zunächst auf i-EVAL-Freizeiten einen Account anlegen und dann dort eure Freizeitmaßnahme registrieren. Innerhalb eures Accounts könnt ihr dann eure Fragebögen erstellen und ausdrucken!

Hier gehts zur Vorschau >>>

 

 

 

NEU: Positionspapier zur "Zukunft der Freizeitenarbeit"

Die Jugendkammer der EKvW hat ein Positionspapier des Arbeitskreises Freizeiten mit dem Titel "Reisen macht juenger – Die Zukunft der Freizeitenarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit" verabschiedet. Es hebt den Wert der Freizeitenarbeit für die Bildung von Beziehungen und Bindungen hervor, die besonderen Möglichkeiten für die spirituelle Dimension und formuliert gleichzeitig die Herausforderungen denen die Arbeit in den nächsten Jahren begegnen muss.

Hier gehts zum Download >>>

NEU: Bildrechteformular ergänzt um Datenschutzhinweise

Das Inkrafttreten des Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) am 24. Mai 2018 machte eine Überarbeitung hinsichtlich der Datenschutzhinweise notwendig.
Ab sofort gibt es das 2014 veröffentlichte "Bildrechte-Formular" in einer aktualisierten und um die Anforderungen des Datenschutzes ergänzten Version!
Ansonsten hat sich inhaltlich nichts zur vorherigen Version verändert. Auf zwei Seiten gibt es nun das Formular, das die Belange der Jugendarbeit sinnvoll, praxistauglich und realistisch aufgreift und abdeckt.
Hier gehts zum Download >>>

Umsatzsteuergesetz und Freizeiten

Welche Konsequenzen hat das novellierte Umsatzsteuergesetz auf die Freizeitenarbeit? Das Gute kurz und knapp Vorweg: Es hat keine Auswirkungen auf die Freizeitenarbeit!

Hier gehts zum Hintergrund und zur Begründung >>>

Neue Motive juengerREISEN als Plakate

Die neuen Motive von juengerREISEN gibt es ab sofort als Plakate im Format DIN A2 zum Ausdrucken und Aufhängen.

Hier gehts zum Download >>>

Fortbildung Datenschutz in der Kinder- und Jugendarbeit am 04.12.2018

Die Bedeutung des Datenschutzes hat sich mit den Regelungen der neuen EU-DSGVO ab dem 25.05.2018 zwar nicht grundlegend verändert, die aktuellen Diskussionen und Entwicklungen führen aber gerade in der Kinder- und Jugendarbeit zu erheblichen Unsicherheiten und Anpassungsproblemen. Anhand typischer Fragestellungen sowie aktueller Fälle erhalten die Teilnehmenden wertvolle Tipps und Hinweise für ihre täglichen Praxis in
diesem anspruchsvollen Tätigkeitsfeld.

Referent: Rechtsanwalt Stefan Obermeier, München.

Hier gibts weitere Infos >>>

Der Sicherungsschein für Freizeiten ist da!!!

Unsere Landeskirche hat mit der Ecclesia einen Rahmenvertrag abgeschlossen, der für alle Untergliederungen innerhalb der verfassten Kirche (Gemeinden, Kirchenkreise) gilt. Für Freizeiten oder genauer gesagt für Pauschalreisen besteht also ab 01.07.2018 (Einführung des neuen EU-Reiserechts) automatisch Versicherungsschutz im Hinblick auf die Insolvenzversicherung, sofern der offizielle Veranstalter der Reise zu der o. g. Gruppe gehört.

Hier gibts den Sicherungsschein und das dazugehörige Rundschreiben der EKvW zu Download >>>

[Zum Hintergrund der Sicherungsscheine: Alle Reiseveranstalter sind gesetzlich verpflichtet, den vom Reisenden bezahlten Reisepreis durch eine Versicherung des Reisepreises abzusichern und dies durch Übergabe eines sogenannten Sicherungsscheines zu dokumentieren. Dies soll sicherstellen, dass der Reisende sein Geld bei Ausfall der Reise durch den Reiseveranstalter erstattet bekommt, selbst wenn der Veranstalter zwischenzeitlich in Konkurs gehen musste.]

Der Image Film zu juenger-REISEN ! Film und alle Infos hier >>>