Aktuelles

Infoveranstaltung zur Beantragung von Fördermitteln für die internationale Jugendarbeit

Unter dem Motto "Ohne Moos nichts los" findet die von der Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe in Münster durchgeführte Veranstaltung statt.

Weitere Infos und Anmeldung: http://www.internationale-jugendarbeit-nrw.de/2019/06/07/ohne-moos-nichts-los-die-dritte-am-05-09-2019-in-muenster/&p=2114

Anmeldeschluss: 26.08.2019

Der neue Sicherungsschein für Freizeiten in 2020 ist da!

Der Rahmenvertrag unserer Landeskirche mit der Ecclesia bzgl. der Insolvenzversicherung für Pauschalreisen ist verlängert worden. Den neuen Sicherungsschein, der für Freizeiten die bis 31.12.2020 stattfinden, gültig ist, gibt es hier zum Download:

https://www.juenger-freizeitenservice.de/materialien-downloads/reiserecht-agbs/

Der Sicherungsschein ist für alle Untergliederungen/ Körperschaften innerhalb der verfassten Kirche (Gemeinden, Kirchenkreise) gültig. Für Freizeiten oder genauer gesagt für Pauschalreisen besteht also automatisch Versicherungsschutz im Hinblick auf die Insolvenzversicherung, sofern der offizielle Veranstalter der Reise zu der o. g. Gruppe gehört.

App zur Prävention von sexueller Gewalt auf Freizeiten

Ein "Serious Game zur Prävention von sexueller Gewalt auf Freizeiten" hat das Amt für evangelische Jugendarbeit in Bayern (Nürnberg) in Form einer neu entwickelten App "Teamer_in" freigeschaltet.

Bereits dran gedacht? Krisenmanagement für Freizeiten

Nur noch wenige Wochen und die Freizeitensaison startet. Tausende Kinder- und Jugendliche verbringen dann die wohl schönste Jahreszeit mit uns.

Datenerhebungsbögen und Teilnehmendenlisten

Nach der Einführung des dritten Geschlechts durch den Bundesgesetzgeber, wurde die AEJ-NRW aufgefordert, diesen Umstand auch im Rahmen des Wirksamkeitsdialogs mit dem Land-NRW abzubilden. Deshalb findet sich auf den Datenerhebungsbögen nun auch die Kategorie „divers“...

Barrieren für geflüchtete Kinder und Jugendliche abbauen - Zugänge zu Jugendarbeit und Ferienfreizeiten schaffen

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention ist für die Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge NRW ein Anlass, erneut darauf hinzuweisen, dass die Rechte des Kindes für alle Kinder gelten, egal, woher sie kommen. Hier ein Bericht und Aufruf der Aktionsgemeinschaft dazu ...

Erhöhung der Tagessätze für Freizeiten und Schulungs- und Bildungsmaßnahmen

Der Jugendpolitische Ausschuss (JPA) hat eine Erhöhung der Tagessätze für Freizeiten und Schulungs- und Bildungsmaßnahmen im Rahmen der Förderungsrichtlinien des KJFP-NRW beschlossen.

Die Tagessätze bei Freizeiten wurden mit Wirkung zum 01.01.2019 erweitert auf den Rahmen von 1,50 - 7,50 EUR (vorher 5,00 EUR).

Für Schulungs- und Bildungsmaßnahmen gilt ab dem 01.012019:
- für Tagesveranstaltungen: 6,00 – 24,00 EUR (vorher 16,00 EUR)
- bei Internatsveranstaltungen: 9,00 – 36,00 EUR (vorher 24,00 EUR)
- bei Wochenendveranstaltungen: 18,00 – 72,00 EUR (vorher 48,00 EUR).

Die neuen Richtlinien findet ihr hier …

NEU: Bildrechteformular in Leichter Sprache ergänzt um Datenschutzhinweise

Das Bildrechteformular in Leichter Sprache gibt es nun auch in einer aktualisierten und um die Anforderungen des Datenschutzes ergänzten Version!

Hintergrund: Das Inkrafttreten des Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) am 24. Mai 2018 machte eine Überarbeitung hinsichtlich der Datenschutzhinweise notwendig. Ansonsten hat sich inhaltlich nichts zur vorherigen Version verändert.

Hier gehts zum Download >>>

Neue Regelung zum Freizeitausgleich bei Freizeiten (§41 BAT-KF)

In der Sitzung der ARK-RWL (Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission) am 23.01.2019 wurde eine Änderung der Entgeltberechnung für Mitarbeitende, die Freizeiten durchführen, beschlossen.
Bisher regelte § 41 BAT-KF für Mitarbeitende die Freizeiten durchführen, dass als Arbeitszeit 10 Stunden pro Freizeittag angerechnet werden. Bei dieser Formulierung war es nicht möglich, Zeitzuschläge zu ermitteln, die den Mitarbeitenden aber eigentlich zustehen würden.
Die Regelung wurde nun um eine Pauschale von 60 Euro pro Tag ergänzt, mit denen die Zuschläge für Bereitschaftszeiten und den Dienst zu ungünstigen Zeiten abgegolten wird.

Der Image Film zu juenger-REISEN ! Film und alle Infos hier >>>